Rhein-Leben

Rhein-Gold


Hier ein sehr interessanter Artikel über Goldvorräte im Rhein. Wie das Gold in den Rhein gelangt, und wo es das meiste Gold zu finden gibt.
http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,781274,00.html
Die Schweizer haben demnach die größeren Goldvorräte.
Ein Schürfurlaub an den Ufern wäre doch mal eine Alternative, auch wenn man dabei nicht reich werden kann.... obwohl.... wer weiß....






Du bist ein echter Rheingauer, wenn du früher...


Seit anfang August gibt es auf Facebook eine Gruppe mit dem Namen: "Du bist ein echter Rheingauer, wenn Du früher..."
Innerhalb weniger Tage ist die Mitgliederzahl in die Höhe geschnellt, die ihre Erinnerungen an alte Zeiten miteinander teilen. Es ist witzig zu lesen, dass so viele (einem unbekannte) Menschen an denselben Orten ähnliches erlebt haben und denselben Menschen begegnet sind. Toll!
http://www.facebook.com/groups/rheingauer/?view=permalink&id=203896316337984#!/groups/rheingauer/ 




Der Humor


Der Rhein fließt dahin. Seit Jahrtausenden, immer ... manchmal gemächlich, manchmal wild, in tausend Schattierungen.  Er ist die Konstante. Das, worauf sich der Rhein-Mensch immer verlassen kann. An seinen Ufern jedoch ist das Leben unstet, wie überall. Ein Kommen und ein Gehen. Doch am Rhein gibt es noch eine Konstante: Humor! Nichts auf der Welt könnte ihn vergraulen. Er findet immer seinen Weg! Egal wie, egal wann, egal wo.
Manchem ernsthaften Zeitgenossen mögen Späße und Humor lästig sein, weil er sie für zu oberflächlich, zu platt, zu geschmacklos hält. Doch was ist schon Geschmack? Der Schalk sitzt uns allen im Nacken, der tief in uns drin auch nach den blödesten Witzen angelt. Den Ernst gibt es von alleine. Deshalb ist es so schön, sich dem Humor hinzugeben, das Glitzern des Sonnenlichts auf dem Wasser zu genießen, statt sich Gedanken darüber zu machen, was sich unter der Wasseroberfläche verbergen könnte. Die ernsthaften Gedanken verschieben wir auf morgen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen